Auszeiten für das innere Gleichgewicht

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Auszeiten schaffen

Heutzutage stehen wir Frauen unter viel grösserem Druck als unserer Mütter. Deren Rolle war ganz eindeutig auf das Haus beschränkt, ihre Aufgabe bestand darin, sich um die Kindererziehung und die Hausarbeit zu kümmern, um dem Mann den Rücken frei zu halten.
Diese Zeiten sind glücklicherweise vorbei und es ist viel leichter geworden, Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen. Frauen müssen nicht mehr zwischen Beruf und Familie wählen und sich für eines von beiden entscheiden. Die moderne Frau aus der Schweiz möchte sowohl einen ausfüllenden und spannenden Beruf als auch Kinder haben. Aber seien wir ehrlich: Beides sind anspruchsvolle und fordernde Aufgaben.

So ist es kein Wunder, dass viele Frauen permanent das Gefühl haben, ihren Aufgaben nicht gewachsen zu sein und ständig ein schlechtes Gewissen mit sich herumschleppen. Ihnen fehlt das innere Gleichgewicht, denn sie sind ständig damit beschäftigt, die von aussen an sie herangetragenen Erwartungen zu erfüllen.

So bleibt ihnen keine Zeit, ihre eigene Mitte und ihre ureigensten Bedürfnisse zu erspüren, als Folge davon fühlen sie sich ständig gereizt, müde, erschöpft und überfordert. Und anstatt innezuhalten und auf die eigene Stimme zu hören, fühlen sich die Frauen schuldig. Sie fürchten, eine schlechte Ehefrau und Mutter zu sein, was im Endeffekt zu noch grösserer Erschöpfung und Stress führt.

Freiräume durch Auszeiten

Der einzige Ausweg aus diesem Teufelskreis: Nehmen Sie sich eine Auszeit! Schaffen Sie sich Freiräume und Orte, an denen Sie Kraft tanken und zu sich kommen.

Diese Orte können ganz konkrete Plätze innerhalb der Wohnung sein, die sie sich gemütlich einrichten. Idealerweise ein eigenes Zimmer, in dem Sie nicht gestört werden, wenn Sie sich aus dem Alltagsgeschehen ausklinken. Wie oft Sie sich diese Auszeit nehmen und wie Sie sie füllen, hängt ganz von den persönlichen Verhältnissen und Bedürfnissen ab. Und nicht zuletzt von der Planung. Vielleicht brauchen Sie jeden Tag eine kurze Auszeit zur Entspannung, vielleicht möchten Sie mehrmals pro Woche für eine Stunde ins Fitnessstudio gehen oder vielleicht haben Sie den Wunsch, von Zeit zu Zeit einen ganzen Nachmittag für sich zu haben - die Bedürfnisse sind so unterschiedlich wie die Menschen.

Erspüren Sie Ihre eigenen Bedürfnisse und sprechen Sie mit Ihrem Partner darüber. Überlegen Sie gemeinsam, wie und wann er sich in den Familienalltag einbringen und Sie entlasten kann. Es ist wichtig, eine Lösung zu finden, mit der beide Partner zufrieden sind, denn nur so ist gesichert, das das Arrangement auch eingehalten wird. Schliessen Sie Bekanntschaft und pflegen Sie Kontakte mit anderen Müttern. Vereinbaren Sie feste Tage, an denen die Kinder sich besuchen und Sie selbst die Möglichkeit haben, einen freien Nachmittag oder Abend zu verbringen.

Meine Auszeit in der Familie

In Abständen eine Auszeit nehmen, Kraft tanken, um das innere Gleichgewicht zu finden und zu halten, ist nicht egoistisch oder selbstsüchtig. Im Gegenteil, es dient Ihrer Gesundheit und Ihrer Zufriedenheit, wovon im Endeffekt auch Ihre Familie profitiert.  Worte werden zu Handlungen und Handlungen werden zu Gewohnheiten. Erklären Sie Ihrer Familie Ihr Bedürfnis nach einer Auszeit, finden Sie gemeinsam eine Lösung, handeln Sie danach und lassen Sie Ihr Arrangement zu einer guten Gewohnheit werden.

Bildquelle: Mops / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

icon facebookicon twittericon googleicon rss