Morgenmuffel, na und?

Muede Morgen Muffel

 

Sind Sie ein Morgenmuffel? Fällt es Ihnen auch jeden Tag so schwer, sich aus dem Bett zu verabschieden, und auf Touren zu kommen? Mit ein paar kleinen Tricks kann der Start in den Alltag leichter fallen.

Die ersten morgendlichen Termine

Prinzipiell nützt es nichts, wenn Sie am Abend früher ins Bett gehen. Sie haben dann trotzdem die gleichen Probleme, in der Früh zeitig aus dem Bett zu kommen. Versuchen Sie sich daher, selber zu überlisten. Stellen Sie sich nicht nur einen Wecker, sondern mehrere. Nur einer dieser Wecker sollte in der Nähe des Bettes stehen, die anderen auf dem Weg ins Bad. Haben Sie erst einmal den Ausstieg aus dem Bett geschafft, finden Sie keine Möglichkeit mehr, sich in die warme und kuschelige Decke zu hüllen.

Bereiten Sie den neuen Tag frühzeitig vor

Da Sie wissen, dass Sie am Morgen nicht sehr leistungsfähig sind, sollten Sie immer am Abend zuvor den nächsten Tag vorbereiten. Sie können dadurch viel Stress vermeiden, und sich das Frühstück schmackhafter gestalten. Legen Sie sich die Kleidung für den nächsten Tag bereit. Decken Sie den Frühstückstisch und bereiten Sie alles so vor, dass Sie am nächsten Morgen möglichst wenig Arbeit haben. So geraten Sie nicht unter Stress, vergessen nichts und können perfekt gestylt Ihr Termine einhalten.

Morgenmuffel in der Partnerschaft

Wie Sie selber auch, muss Ihr Partner akzeptieren, dass Sie am Morgen einige Zeit für sich benötigen, damit Sie zu Ihrer persönlichen Hochform finden können. Haben Sie es erst einmal geschafft, sich mit Ihrer morgendlichen Unlust zu arrangieren, wird es Ihr Partner auch können. Eine Art "Umerziehung" ist nicht möglich. Entweder werden Sie so geliebt, wie Sie sind, oder es geht auf Dauer nicht gut. Lassen Sie sich nicht verbiegen, sondern setzen Sie Grenzen. Sie haben nichts zu verlieren, ausser Ihrer eigenen Persönlichkeit. Sprechen Sie daher schon zu Beginn einer Beziehung über Ihren morgendlichen Tagesablauf, und machen Sie deutlich, dass Sie nicht in der Lage sind, diesen zu ändern.

Persönliche Freiheiten

Sicherlich haben Sie nichts dagegen, wenn Ihr Partner nach dem Aufwachen aktiv ist. Während der ersten Joggingrunde liegen Sie noch gemütlich im Bett. Ihr Respekt anderen Gewohnheiten gegenüber sollte voll respektiert werden. Sprechen Sie klare Worte, wenn versucht wird, dass Ihr bisheriger Tagesablauf schleichend verändert wird. Laute Musik oder scheppernde Tassen am Morgen, nehmen Ihnen die Ruhe, die Sie benötigen. Werden Ihre Bedürfnisse zu häufig missachtet, kann dieses Verhaltensmuster zu Wut und Aggressivität bei Ihnen führen. Sprechen Sie daher schon frühzeitig über Ihre morgendlichen Rituale, dann gibt es auch in der Partnerschaft keinerlei Missverständnisse.

Das persönliche Wohlbefinden

Nicht jeder Mensch ist gleich. Jedes Individuum hat etwas andere Bedürfnisse. Werden diese erfüllt, ist das Wohlbefinden gesichert. Genau aus diesem Grund, sollten Sie für sich selber einen Tagesablauf finden, der Ihr persönliches Wohlbefinden sicherstellt. Nur so können Sie täglich Ihre Höchstform erreichen, und wirklich Leistung bringen, ohne dabei Stress zu empfinden, oder einen Burn-Out zu erleiden.

Bildquelle: Wokandapix / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

icon facebookicon twittericon googleicon rss