Verkehrslärm - Der ungeahnte Einfluss

Verkehrsbelastung

Lärm macht krank. Wenn Sie an einer viel befahrenen Strasse wohnen und den Verkehrsgeräuschen stetig ausgesetzt sind, kann sich die Problematik nachhaltig auf Ihre Psyche und Ihren Körper auswirken. Der Einfluss von lautem Verkehr ist nicht zu unterschätzen, wobei nicht nur die Lautstärke der Autobahn, sondern auch der innerstädtische Verkehr, wie beispielsweise an stark befahrenen Kreuzungen oder Umgehungsstrassen die Gesundheit beeinträchtigt.

Wie gefährlich ist der Verkehrslärm für mich als Frau?

Frauen sind in vielen Dingen sensibler als Männer und reagieren dementsprechend stärker auf den Einfluss von Lärm. Vor allem während der Schwangerschaft oder bei begleitendem Stress nimmt die Gesundheit bei fortwährendem Lärm Schaden und Sie setzen sich einem Einfluss aus, der mit dauerhaften Folgen einhergehen und Ihr Wohlbefinden nachhaltig beeinträchtigen kann. Zum Lärm kommen die Abgase, die starker Verkehr mit sich bringt und die für Kopfschmerzen und Erkrankungen der Atemwege sorgen. Bei der Wohnungssuche oder beim Hausbau sollten Sie primär darauf achten, dass sich Ihre Immobilie in einer ruhigen und nicht von zu viel Verkehr durchzogenen Lage befindet. Die Geräusche schädigen Ihr Gehör und können auf Dauer zur Schwerhörigkeit führen. Da aber nicht allein Lärm, sondern auch Vibrationen mit einem hohen Verkehrsaufkommen einhergehen, sind die Risiken viel stärker und Ihre Gesundheit kann durch den unterschätzten Einfluss stark befahrener Strassen massiv leiden.

Wie kann ich diesem Einfluss entgehen?

Auf Ihrem Grundstück können Sie den Auswirkungen von Verkehrslärm nur dann entgehen, wenn Sie die Geräusche eindämmen und beispielsweise eine Lärmschutzmauer um Ihr Grundstück ziehen. Dies ist ein hilfreicher Tipp, befindet sich Ihre Immobilie in einem Gebiet, in dem nachträglich ein Verkehrsknotenpunkt gebaut und nahe Ihres Hauses in Betrieb genommen wurde. Ausharren und sich mit dem Lärm abfinden, ist die schlechteste Strategie und beeinträchtigt Ihre Gesundheit sehr stark. Kopfschmerzen und psychische Überlastungen sind nur zwei Folgen, die durch Lärm begünstigt und zu einer dauerhaften Beeinträchtigung Ihrer Gesundheit werden. Möchten Sie in Ihrem Haus und Grundstück nicht permanent Oropax tragen und sich so vor enormer Lautstärke schützen, sind Schallschutzzäune und die Hausdämmung, sowie schalldichte Fenster ein wichtiges Kriterium beim Hausbau oder der Sanierung Ihres Eigenheims.

Welche Gesundheitsrisiken bestehen und wie beugt man vor?

Die beste Prävention gegen den Einfluss von Lärm durch Verkehr ist ganz klar die Orientierung auf eine ruhige Wohnlage. Weiter bietet die Dämmung des Hauses, wie auch die Installation schalldichter Fenster und einer Raumlüftung optimalen Schutz vor Geräuschen von aussen. Selbst wenn Sie den Verkehr nicht als Einschränkung betrachten und die Geräusche nicht störend finden, reagiert Ihr Unterbewusstsein anders. Viele Probleme mit der psychischen und physischen Gesundheit sind nicht etwa körperlicher Natur, sondern entstehen durch den Einfluss von Lärm und der Emission, die mit viel Verkehr vor Ihrem Grundstück einhergeht.

Die negative Auswirkung von Lärm auf Ihre Gesundheit lässt sich nicht von der Hand weisen. Gegen die Lautstärke und den fliessenden Verkehr können Sie zwar nichts unternehmen, durch Prävention aber durchaus den Einfluss auf Ihre Gesundheit mindern. Der beste Schutz ist allerdings die Massnahme, sich bereits vor einem Wohnortwechsel oder dem Hausbau zum Verkehr rund um Ihr Grundstück umfassend zu informieren.

Bildquelle: martine87 / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

icon facebookicon twittericon googleicon rss